·  Home  ·  Sitemap  ·  Suchen  ·  Gästebuch  ·  Kontakt  ·
·  Downloads  ·  Neues  ·  Hilfe  ·  Rechtliches  ·  Wir  ·
·  A  · ·  B  · ·  C  · ·  D  · ·  E  · ·  F  · ·  G  · ·  H  ·
·  I  · ·  J  · ·  K  · ·  K  · ·  M  · ·  N  · ·  O  · ·  P  ·
·  Q  · ·  R  · ·  S  · ·  T  · ·  U  · ·  V  · ·  W  · ·  XYZ  ·

D`k tagh-Messer

Klingonische Waffe mit drei Schneiden. Dr. David Marcus wird mit einem solchen Messer getötet. Alexander Rozhenko schenkt General Martok sein Messer um seine Bereitschaft zu zeigen, in Martoks Familie aufgenommen zu werden.

Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock

Datenclip

Tragbares und kompaktes Gäret im 24. Jahrhundert, das dazu benutzt wird, um EDV-Informationen zu speichern, zu kopieren oder zu transportieren.

Die Konspiration (DS9)

Datenflussprotokolle

Computerisierte Systeme werden mit diesen kodierten Befehlen und Abläufen gesteuert. Im Jahr 2371 werden einigen Datenflussprotokolle des MHN der U.S.S. so verändert, so dass er sich auch außerhalb der Krankenstation bewegen kann.

Helden und Dämonen (VOY)

Datenkristall

Idanianisches Speichermedium in den siebziger Jahren des 24. Jahrhunderts, dass sämtliche Erinnerungen einer humanoiden Spezies speichern kann. Der Datenkristall hinterlässt eine typische Signalspur, die verfolgt werden kann.

Der Datenkristall (DS9)

Datenport

Bioimplantat, das ein humanoides Gehirn mit einem Anschluss verbindet. Es ist bekannt, dass Agenten des Orion-Syndikats sowie Borg-Drohnen im 24. Jahrhundert über solche Schnittstellen verfügen.

Der Datenkristall (DS9)

Deflektorkontrolle

Bei einem Raumschiff wie der U.S.S. Enterprise-E ist dies die Kommandoachse für die Navigationsdeflektorsysteme. Auf der Enterprise-E befindet sie sich auf Deck 11.

Star Trek: Der erste Kontakt

Deflektorphalanx

Teil des Systemkomplex, welches die Navigationsdeflektoren und die Langstreckensensoren enthält. Im Jahr 2372 wandeln die Ingenieure Muniz und Stevens auf Lieutenant Commander Worfs Befehl die Phalanx der U.S.S. Defiant zu einer einschüssigen Phasenemitterwaffe um.

Das Wagnis (DS9)

Deflektorscheibe

Diese Scheibe die in Duranium eingefasst ist und an der Außenseite der Antriebssektion der meisten Föderationsraumschiffe im 24. Jahrhundert liegt, sendet den Navigationsdeflektorstrahl aus. Borg-Drohnen versuchen, die Deflektorscheibe der U.S.S. Enterprise-E in einen Transmitter umzuwandeln um mit anderen Borg Kontakt aufzunehmen.

Star Trek: Der erste Kontakt

Deflektorschilde

Auf einigen Raumschiffen der Föderation im 23. Jahrhundert sind die Verteidigungsschilde auch als Deflektorschilde bekannt.

Ganz neue Dimensionen (DKS)

Deflektorschildgeneratoren

Diese Generatoren sind vermutlich für den Aufbau der Deflektorschilde auf Raumschiffen der Föderation im 24. Jahrhundert verantwortlich.

Der Widersacher (DS9)

Dekompressionskammer

Kammer auf der U.S.S. Enterprise, die dazu benutzt wird um für Patienten oder Personen, die einen höheren Luftdruck gewöhnt sind, langsam an normale atmosphärische Bedingungen zu gewöhnen.

Der schlafende Tiger (DKS)

Deltawellen-Induktor

Mithilfe dieses medizinischen Gerätes innerhalb der Föderation im 24. Jahrhundert, lassen sich bestimmte niederfrequente Wellen im vorderen Teil des Gehirns stimulieren um eine Tiefschlafphase einzuleiten.

Der Symbiont (DS9)

Dermalregenerator

Dieses Gerät innerhalb der Föderation wird zur Regenatur von beschädigten Hautgewebe benutz.

Der Verräter (VOY)

Detronaler Scanner

Mithilfe dieses Gerätes, das innerhalb der Föderation im 24. Jahrhundert eingesetzt wird, lassen sich DNS-Informationen entschlüsseln.

Die Operation (DNJ)

Deuteriuminjektor

Durch diesen Injektor wird das vorerhitzte Deuterium in den oberen magnetischen Konstriktor eines Warpkerns eines Raumschiffs der Föderation im 24. Jahrhundert geleitet.

Die schwarze Seele (DNJ)

Deuterium-Kontrollschaltkreis

In der Materie-Antimaterie-Reaktionsgruppe auf Raumschiffen der Föderation im 24. Jahrhundert, ist dies ein sehr wichtiges Bauteil. Es reguliert den Fluss des hypergekühlten Deuteriums aus den Vorratstanks in den Reaktionsinjektor.

Die Thronfolgerin (DNJ)

Diboridium-Kern

Hauptbauteil in der kleinen, unabhängigen Energieeinheit, die in der Aphasie-Vorrichtung gefunden wird, die von bajoranischen Widerstandskämpfern in den Nahrungsreplikatoren auf der Raumstation Deep Space Nine im 24. Jahrhundert deponiert werden.

Babel (DS9)

Differential-Magnetometer

Instrument innerhalb der Föderation, das verwendet wird, um jede Abweichung in der Stärke und Richtung eines magnetischen Feldes zu messen. Das Gerät kann auch dazu benutzt werden um abgeschossene Raumschiffe wie die im Jahr 2369 U.S.S. Yangtze-Kiang zu orten.

Die Prophezeiung (DS9)

Dilithiumkammer-Schleuse

Eingang zur Warpantrieb-Reaktorkammer auf Raumschiffen der Föderation im 24. Jahrhundert und wichtigste Zugangsöffnung zum Verbindungsrahmen, in dem sich die Dilithiumkristalle befinden. Ein Versagen dieser Vorrichtung kann zu ein Warpkernbruch führen.

Das Standgericht (DNJ)

Dilithiumkristall-Kammer

Unterkammer, die innerhalb der sehr viel größeren Materie.Antimaterie-Reaktorkammer auf Raumschiffen der Föderation im 24. Jahrhundert den Dilithiumkristall-Strukturierungsrahmen enthält. Die Kammerbaugruppe kontrolliert die Reaktion und leitet den Energiefluss in die Warpgondeln.

Die Energiefalle (DNJ)

Dilithiumkristall-Strukturierungsrahmen

Dieses ist das Herzstück des gesamten Warpkern-Systems auf Raumschiffen der Föderation im 24. Jahrhundert. Er hält die Dilithiumkristalle im Materie-Antimaterie-Fluss und ermöglicht es auf diese Weise, den Reaktionsprozess zu kontrollieren.

Das Standgericht (DNJ)

Dilithium-Matrix

Die gesamte Systemstruktur, die die im Warpkern-Reaktor befindlichen Dilithiumkristalle auf Raumschiffen der Föderation im 24. Jahrhundert sichert und reguliert.

Das Standgericht (DNJ)

Disruptor

Diese auf energiebasierende Waffe wird überwiegend von Romulanern und Klingonen benutz im 24. Jahrhundert. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen die sogar Raumschiffartillerie umfasst.

Der Telepath (DNJ)

Disruptor-Falle

Getarnte Anti-Personen-Mine, die von den Kazon in den siebziger Jahren des 24. Jahrhundert benutzt wird.

Der Namenlose (VOY)

Dopplerkompensatoren

Auf Raumschiffen der Föderation im 24. Jahrhundert, ist dies Bestandteil des Trägheitsdämpfersystems.

Das, was du zurücklässt, 1. und 2. Teil (DS9)

Dorsale Schildverbindung

Bei einem Raumschiff der Jem`Hadar ist diese eine Achillesferse. Der übergelaufene Vorta-Klon Weyoun Nr. 6 liefert Constable Odo Zielkoordinaten, der danach ein Jem`Hadar-Raumschiff zerstören kann.

Verrat, Glaube und gewaltiger Fluss (DS9)

Dreiteiliger Mikroverschlussmechanismus

Im Jahr 2371 konstruiert Rom ein Sicherheitsschloss mit dieser einzigartigen Komponente.

Familienangelegenheiten (DS9)

Dualistischer Inverter

Chef Miles O`Brien schickt das Besatzungsmitglied Janklow los, um ein solches Werkzeug aus dem Frachtraum der U.S.S. Defiant zu holen. Er repariert damit einen Schaden im Maschinenraum der Defiant, der bei einem Angriff der Jem`Hadar entsteht.

Das Wagnis (DS9)

Duotronik

Diese bahnbrechende Technologie, wird vom irdischen Computerwissenschaftler Dr. Richard Daystrom entwickelt. Zwischen den Jahren 2243 - 2329 benutzen Raumschiffe der Föderation diese leistungsfähige Computertechnik.

Computer M-5 (DKS)

Duotronische Sensorphalanx

Dieser Raumschiffsensor-Typ wird auf der U.S.S. Enterprise in den sechziger Jahren des 23. Jahrhundert benutzt. Die Besatzung der getarnten U.S.S. Defiant kann damit unerkannt auf die Enterprise beamen.

Immer die Last mit den Tribbles (DS9)

Duotronischer Verstärker

Dieses Basisinformations- und -speicherbauteil ist Bestandteil der Duotronik. im 24. Jahrhundert

Besuch von der alten Enterprise (DNJ)

Dynametrische Anordnung

Bestandteil der Sensoren im Wissenschaftslabor auf der Raumstation Deep Space Nine. Lieutenant Jadzia Dax überprüft die Anordnung auf Anomalien, bevor sie feststellt, dass ein im Labor befindliches Proto-Universum mögliches Leben enthält.

Der Trill-Kandidat (DS9)

Dynoscanner

Gerät im 23. Jahrhundert, das benutzt wird um kleinste Lebensformen zu entdecken. Commander Pavel Chekov registriert mit den Dynoscannern der U.S.S. Reliant einen Energiefluss, als der Planet Ceti Alpha VI für das Genesis-Projekt untersucht wird.

Star Trek II: Der Zorn des Khan

Zum Seitenanfang