·  Home  ·  Sitemap  ·  Suchen  ·  Gästebuch  ·  Kontakt  ·
·  Downloads  ·  Neues  ·  Hilfe  ·  Rechtliches  ·  Wir  ·
·  A  · ·  B  · ·  C  · ·  D  · ·  E  · ·  F  · ·  G  · ·  H  ·
·  I  · ·  J  · ·  K  · ·  L  · ·  M  · ·  N  · ·  O  · ·  P  ·
·  Q  · ·  R  · ·  S  · ·  T  · ·  U  · ·  V  · ·  W  · ·  XYZ  ·

E-Band-Emissionen

Die Romulaner verwenden diese elektromagnetischen Signale um menschliche Gehirnwellen zu imitieren und so über den VISOR den Attentatsbefehl an Lieutenant Commander Geordi La Forge zu senden.

Verräterische Signale (DNJ)

Eichner-Strahlung

Emissionen aus endoplasmischen Zerfall werden im 24. Jahrhundert so genannt. Sie werden vermutlich durch Cyanoacrylate erzeugt und sind in der Lage, die Keimung des Plasmaseuchen-Pathogens nachhaltig zu fördern.

Das Kind (DNJ)

Ein Mond kreist

Angehörige einer fremden Spezies, die zusammen mit der U.S.S. Enterprise-D und ihrer Besatzung in einem Tyken-Spalt gefangen sind, senden telepathisch diese Beschreibung eines Wasserstoffatoms.

Augen in der Dunkelheit (DNJ)

Eindämmfeld

Kraftfeld, das so ähnlich funktioniert wie ein Eindämmungsfeld. Im Jahr 2371 entwickelt Lieutenant B‚Elanna Torres für die holographische Projektoren und die äußeren Sensoren der U.S.S. Voyager ein solches Feld um die Raumstörung zu eliminieren, die sich auf wichtige Übermittlung auswirkt.

Die Parallaxe (VOY)

Eindämmungsfeld

Allgemein gültige Bezeichnung für Kraftfelder unbekannter Art im 24. Jahrhundert, die verwendet werden um gefährliche Substanzen abzuschirmen, Personen zu isolieren und Gefangene festzuhalten.

Der Besuch (DS9)

Eisenoxid

Chemische Reaktion zwischen Luft und Eisen. Ergebnis: Eisenoxid - auch Rost genannt. Eine Partikelspur, die große Mengen Eisenoxid enthält, führt die Besatzung der U.S.S. Voyager zu einem Pick-Up aus dem Jahr 1936.

Die 37er (VOY)

Eisilium

Dieses extrem seltene Mineral wird von Besatzungsmitgliedern der NX-01 Enterprise im Jahr 2151 in einem Kometen gefunden.

Das Eis bricht (ENT)

Elanianischer Gesangsstein

Antiker Gegenstand, den Dr. Katherine Pulaski in ihrem Quartier aufbewahrt. Wenn der Stein in der Hand gehalten wird, gibt er musikalische Töne von sich.

Brieffreunde (DNJ)

Elektrodynamisches Fluidum

Flüssige Energiequelle der Bioraumschiffe der Spezies 8472 in den siebziger Jahren des 24. Jahrhundert.

Skorpion, 1. und 2. Teil (VOY)

Elektrolyt

Stoff, mit elektrischer Leitfähigkeit. Er überträgt Ladungen und sorgt für Membranströme im menschlichen Körper. Die Elektrolyte im Körper von Lieutenant Tom Paris beginnen zu zerfallen, als er einen Warpflug mit seinem Shuttle von 10,2372 durchführt.

Die Schwelle (VOY)

Element 247

Dieses im Föderationsgebiet unbekannte Element entdecken Mitglieder der U.S.S. Voyager in den siebziger Jahren des 24. Jahrhundert. Es wird von Vhnori-Leichnamen abgesondert.

Das Unvorstellbare (VOY)

EM-Feld

Abkürzung für: "elektromagnetisches Feld". Tricorder der Föderation im 24. Jahrhundert benötigen zum sammeln von Informationen ein EM-Feld.

Hoffnung (DS9)

EM-Fluss

Ausströmung einer Energiemasse, die im Jahr 2370 auf der Raumstation Deep Space Nine in einem Behälter aufbewahrt wird. Eine Analyse des Flusses ergibt, dass sich die Masse zu einem Proto-Universum ausdehnt.

Der Trill-Kandidat (DS9)

Emissionsnebel

Nebel, der aus interstellaren Staub oder Gas oder aus beiden besteht. Tarnvorrichtungen von Raumschiffen können im 24. Jahrhundert dadurch gestört werden.

Zu neuer Würde (DS9)

EM-Pfad

Elektrisch geladenes Magnetfeld das wie Brotkrummen ausgelegt wird, um damit Lebewesen einzufangen. Chef Miles O`Brien spielt im Jahr 2370 mit dem Gedanken, einen EM-Pfad an der Innenhülle der Raumstation Deep Space Nine zu erzeugen um cardassianische Wühlmäuse in eine Falle zu treiben.

Der Trill-Kandidat (DS9)

EM-Resonanz

Feld, das von einem gigantischen, im Weltraum existierenden Schwarm aus Einzellern ähnelnden Lebewesen erzeugt wird, dem die Besatzung der U.S.S. Voyager im Jahr 2371 begegnet.

Elogium (VOY)

EM-Strahlung

Im Weltraum vorkommende Welle unbekannter Art. Im Jahr 2371 stört eine solche Welle die Systeme der U.S.S. Voyager.

Die Raumverzerrung (VOY)

Energiesignatur

Diese Energie die von Raumschiffen im 24. Jahrhundert abgegeben wird, lässt sich nachweisen und ist fast wie ein Fingerabdruck. Auch ein getarntes Raumschiff wie die U.S.S. Defiant kann seine Energiesignatur nicht vollständig verbergen.

Das Wagnis (DS9)

Epsilonstrahlung

Energie mit toxischen Eigenschaften. Sie hängt mit Tetrionrektoren zusammen, wie sie z. B. in der Phalanx des Fürsorgers in den siebziger Jahren des 24. Jahrhundert existieren.

Die Voyager-Konspiration (VOY)

Ereignishorizont

Energiefeld, das von einer Quantensingularität umgeben ist. Seine Schwerkraft kann jedes bekannte Objekt erfassen, auch wenn das betreffende Objekt sich scheinbar weiterbewegt - wie die U.S.S. Voyager im Jahr 2371.

Die Parallaxe (VOY)

Ermanium

In Rahmen von Shuttles der Föderation in den sechziger Jahren des 24. Jahrhundert, ist diese Metallverbindung enthalten.

Die letzte Mission (DNJ)

Ethylen

Im Jahr 2371 bemerkt Fähnrich Harry Kim Spuren dieses Gases im All, kurz bevor ein Pickup-Truck von der Erde aus dem Jahr 1936 treibend entdeckt wird.

Die 37er (VOY)

Exanogen-Gas

Substanz im 24. Jahrhundert, die extrem kalt und flüchtig ist. Sie wird benutzt, um die Entwicklung und Vermehrung von Nitrium-Metallparasiten zu verlangsamen.

Hochzeit mit Hindernissen (DNJ)

Exatanium

Dieses Material wird von benthanischen Ingenieuren für ein Prototyp-Raumschiff in den siebziger Jahren des 24. Jahrhundert verwendet.

Vis á Vis (VOY)

Exogenes Feld

Planeten mit instabilen Kern können diese Energieschicht besitzen. Bei Entzündung dieser Schicht entsteht eine Subraum-Meteon-Strahlung.

Der Klang ihrer Stimme (DS9)

Zum Seitenanfang