·  Home  ·  Sitemap  ·  Suchen  ·  Gästebuch  ·  Kontakt  ·
·  Downloads  ·  Neues  ·  Hilfe  ·  Rechtliches  ·  Wir  ·

Titel

Original

The Tholian Web

Enterprise im Spinnennetz

Deutsch

Spinnennetz, Das

Serie

Original

Star Trek

Deutsch

Raumschiff Enterprise

Staffel

3

Folge

64

Dauer

ca. 45 min.

Jahr

1968

dt. Erstaus.

17.06.1972

Sternzeit

5693.2

Handlungsjahr

2268

Hauptdarsteller

William Shatner (Capt. James T. Kirk), Leonard Nimoy (Lt. Cmdr. Spock), DeForest Kelly (Dr. Leonard H. McCoy), James Doohan (Lt. Cmdr. Montgomery Scott), Walter Koenig (Fr. Pavel A. Chekov), Nichelle Nichols (Lt. Uhura), George Takei (Lt. Hikaru Sulu), Majel Barrett (Schw. Christine Chapel)

Nebendarsteller

Sean Morgan (Lt. O`Neil)

Buch

Judy Burns und Chat Richards

Regie

Herb Wallerstein

Die Besatzung der U.S.S. Enterprise soll die U.S.S. Defaint suchen. Als das Raumschiff sich den letzt bekannten Koordinaten der Defaint nähert, zeigen die Sensoren, dass der umliegende Weltraum offenbar zusammenbricht und dass die Warptriebwerke der Enterprise Energie verlieren.

 

Als die Defaint auf der Bildschirm der Enterprise erscheint, beamen sich Captain James T. Kirk, Lieutenant Commander Spock, Dr. Leonard H. McCoy und Fähnrich Pavel Chekov hinüber. Vor Ort muss die Landegruppe feststellen, dass sich offenbar die gesamte Besatzung gegenseitig umgebracht hat.

 

Lieutenant Commander Montgomery Scott beamt die Landegruppe wieder zurück, als McCoy erkennt, dass sich die Defaint auflöst. Einzig Kirk kann nicht zurück, denn er ist plötzlich in einer Raum-Interphase, einer Überlappung mehrerer Universen, gefangen und geht dabei verloren.

 

Derweil zeigt die Besatzung der Enterprise Anzeichen paranoider Wut, was wohl auch der Besatzung der Defaint passierte. Die Wut scheint eine Nebenwirkung des interphasischen Raumes zu sein.

 

Die Lage auf der Enterprise spitzt sich zu, als ein tholianisches Raumschiff unter dem Kommando von Loskene auf der Bildfläche erscheint. Die Besatzung der Enterprise erhält daraufhin die ultimative Aufforderung binnen zwei Stunden den tholianischen Raum zu verlassen. Als jedoch bei der nächsten Interphase Kirk immer noch nicht erscheint und die Enterprise deshalb nicht den Schauplatz verlässt, schießen die Tholianer auf das Raumschiff. Die Lage für die Besatzung der Enterprise wird immer prekärer als noch ein zweites tholianisches Raumschiff erscheint: Beide Raumschiffe beginnen nun um die Enterprise ein aus reiner Energie bestehendes Netz zu "weben".

 

Inzwischen hören Spock und McCoy eine Nachricht ab, die Kirk für den Fall seines Todes hinterlassen hat. Unterdessen wird die Situation unter den Besatzungsmitgliedern der Enterprise immer schlimmer: Die Fälle, dass Besatzungsmitglieder ruhig gestellt werden müssen, häufen sich und mehre Besatzungsmitglieder behaupten ihren Captain gesehen zu haben. Spock und McCoy halten das solange für eine Halluzination, bis Kirk urplötzlich auf der Brücke erscheint.

 

Obwohl das Energienetz der Tholianer mittlerweile die Enterprise fest umschließt, kann Spock mit einem geschickten Manöver der Falle entkommen.

Die geheimnisvollen Tholianer haben als Gegner schon fast Borg-Qualitäten.