·  Home  ·  Sitemap  ·  Suchen  ·  Gästebuch  ·  Kontakt  ·
·  Downloads  ·  Neues  ·  Hilfe  ·  Rechtliches  ·  Wir  ·

Titel

Original

Encounter at Farpoint

Q, Capt. Jean-Luc Picard, Deanna Troi, Lt. Worf & Lt. Natasha

Deutsch

Mission Farpoint, 1. und 2. Teil

Serie

Original

Star Trek - The Next Generation

Deutsch

Das nächste Jahrhundert

Staffel

1

Folge

1/2

Dauer

ca. 45 min.

Jahr

1987

dt. Erstaus.

07.09.1990

Sternzeit

41153.7

Handlungsjahr

2364

Hauptdarsteller

Patrick Stewart (Capt. Jean-Luc Picard), Jonathan Frakes (Cmdr. William T. Riker), Brent Spiner (Lt. Cmdr. Data), LeVar Burton (Lt. Geordi La Forge), Michael Dorn (Lt. Worf), Gates McFadden (Dr. Beverly Crusher), Marina Sirtis (Deanna Troi), Denise Crosby (Lt. Natasha "Tasha" Yar), Wil Wheaton (Wesley Crusher)

Nebendarsteller

John de Lancie (Q), Michael Bell (Zorn)

Buch

D.C. Fontana, Gene Roddenberry

Regie

Corey Allen

Captain Jean-Luc Picard hat soeben das Kommando über die neue U.S.S. Enterprise-D übernommen, als bereits der erste Auftrag auf ihn wartet. Er soll mit seiner Besatzung prüfen, ob die Station Farpoint auf dem Planeten Deneb IV als Sternenbasis geeignet ist. Auf dem Weg dorthin, wird die Enterprise von einem im All auftauchenden Phänomen gestoppt und auf der Brücke erscheint ein irdisch aussehender Mann. Er bezeichnet sich als Q und gedenkt die Menschheit zu beurteilen und verschwindet wieder.

 

Das Phänomen behindert die Enterprise immer noch. Deshalb lässt Picard das Diskussegment vom übrigen Raumschiff trennen und dieses fliegt nach Deneb IV weiter.

 

Plötzlich befinden sich der Captain und einige seiner Offiziere in einem Gerichtssaal wieder, wie er im 21. Jahrhundert nach der postatomaren Ära auf der Erde üblich war. Q tritt als Richter auf und beschuldigt die Anwesenden, dass sie und die gesamte Menschheit noch immer Barbaren seien. Er will deshalb die Besatzung der Enterprise aufgrund der Farpoint-Mission testen und die Besatzung findet sich wieder auf der Enterprise wieder.

 

Derweil besucht Commander William T. Riker den Verwalter von Farpoint, Groppler Zorn. Dieser verhält sich eigenartig als hätte er etwas zu verbergen. Mittlerweile trifft auch die restliche Besatzung ein und auch Q erscheint wieder. Er setzt für den Fall Farpoint-Mission eine Frist von 24. Stunden. Da die Zeit inzwischen knapp wird, beamen sich Picard, Riker und die Raumschiffsberaterin Deanna Troi direkt in das Büro von Groppler Zorn. Dort spürt auch Troi, dass der Verwalter etwas verbirgt.

 

Nach diesem Treffen führt Commander Riker in Begleitung von Troi eine Landegruppe an, die das innere der Farpoint-Station untersuchen soll. Und dort spürt Troi Schmerzen eines anderen Lebewesen. Inzwischen ortet die Besatzung der Enterprise ein unbekanntes Raumschiff, dass in eine Umlaufbahn um den Planeten einschwenkt. Es beginnt auf eine alte Stadt außerhalb Farpoint zu feuern.

 

Nach und nach stellt sich heraus, dass die Farpoint-Station eine fremde Lebensform darstellt und das fremde Raumschiff ebenfalls zu dieser Spezies gehört. Das zweite Wesen will lediglich das erste Wesen aus seiner Gefangenschaft befreien. Mithilfe der Besatzung der Enterprise gelingt dies auch schließlich und beide Wesen verschwinden ins All. Zurück bleibt ein Verwalter, der nun zugibt, eines der Wesen gezwungen zu haben die Form der Farpoint-Station anzunehmen und Außenstehende damit zu blenden.

 

Nach Abschluss der Farpoint-Mission erscheint Q wieder auf der Enterprise und gibt zu dass die Menschheit wohl doch nicht so barbarisch ist wie es den Anschein hat. Alles deutet daraufhin, dass er noch häufiger die Besatzung der Enterprise "besuchen" wird.

Diese (Doppel)Folge stellt den mittelmäßigen Einstand für eine grandiose Serie dar. Für die drei darauf folgenden Serien Deep Space Nine, Raumschiff Voyager und Enterprise verhält es sich leider genau umgekehrt.