·  Home  ·  Sitemap  ·  Suchen  ·  Gästebuch  ·  Kontakt  ·
·  Downloads  ·  Neues  ·  Hilfe  ·  Rechtliches  ·  Wir  ·

Titel

Original

The Return of the Archons

Landru

Deutsch

Landru und die Ewigkeit

Serie

Original

Star Trek

Deutsch

Raumschiff Enterprise

Staffel

1

Folge

21

Dauer

ca. 45 min.

Jahr

1967

dt. Erstaus.

21.12.1987

Sternzeit

3156.2

Handlungsjahr

2267

Hauptdarsteller

William Shatner (Capt. James T. Kirk), Leonard Nimoy (Lt. Cmdr. Spock), DeForest Kelly (Dr. Leonard H. McCoy), James Doohan (Lt. Cmdr. Montgomery Scott), Nichelle Nichols (Lt. Uhura), George Takei (Lt. Hikaru Sulu)

Nebendarsteller

Harry Townes (Reger), Torin Thatcher (Marphon), Charles Macaulay (Landru), Brioni Farrel (Tula),Sid Haig (Gesetzgeber), Jon Lormer (Tamar), Morgan Farley (Hacom), Christopher Held (Lt. Lindstrom),Sean Morgan, (Lt. O'Neil), Ralph Maurer (Bilar), David L. Ross (Lt. Galloway), Miko Mayama (Yeoman Tamara)

Buch

Gene Roddenberry

Regie

Joseph Pevney

Ein aus zwei Personen bestehende Landegruppe beamt sich auf den Planeten Beta III um nach Spuren des Raumschiffs Archon und seiner Besatzung zu suchen.

 

Nachdem ein geistesabwesender Lieutenant Hikaru Sulu von Beta III auf die U.S.S. Enterprise zurückkehrt, begibt sich Captain James T. Kirk mit einer Landegruppe auf den Planeten um nach dem männlichen Besatzungsmitglied O`Neil zu suchen. Lieutenant Commander Spock stellt bei Bewohnern des Planeten denselben Gesichtsausdruck fest wie zuvor bei Sulu.

 

Als es 18 Uhr wird, veranstalten die Bewohner von Beta III eine Orgie aus Sex und Gewalt. Daraufhin fliehen Kirk und seine Landegruppe in ein nahe gelegenes Haus wo sich drei alte Männer darüber wundern dass Kirk und seine Leute nicht an der Orgie teilnehmen. Reger, einer der drei Männer bietet der Gruppe einen Unterschlupf an, während Hacom, ein weiterer Angehöriger der drei alten Männer fortgeht um die Gesetzgeber zu informieren. Die Gesetzgeber stellen auf dem Planeten Beta III eine Art Ordnungsmacht dar.

 

Am nächsten Tag um Punkt sechs Uhr hört die Orgie abrupt auf. Während die Landegruppe sich über das merkwürdige Verhalten der Bewohner wundert erscheinen zwei Gesetzgeber und fordern die Landegruppe auf mit ihnen zu kommen. Doch Kirk weigert sich und Reger bringt die Landegruppe nach draußen. Dort werden sie verfolgt. Reger kann die Landegruppe vorläufig in einem alten Gebäude in Sicherheit bringen.

 

Während Reger erklärt dass er zu einer Untergrundbewegung gehört die das bestehende System bekämpft, erscheint eine holographische Projektion, die als Landru bekannt ist, und teilt der Gruppe mit dass sie absorbiert werden würden. Die Gruppe wird von einer Schallwaffe außer Gefecht gesetzt und kommt in einer Zelle wieder zu sich. Dr. Leonard H. McCoy und O`Neil - beide geistig abwesend - und mehrere Gesetzgeber erscheinen. Sie wollen Kirk und Spock holen um sie einer Gehirnwäsche zu unterziehen. Mithilfe von Marplon - einer der Gesetzgeber - können sich Kirk und Spock befreien und gelangen schließlich in eine Art Audienzraum. Dort steht ein Computer der sich als Landru entpuppt. Sein ursprünglicher Erbauer wollte schon vor langer Zeit eine perfekte Gesellschaft aufbauen. Nach seinem Tod sollte der Computer Landru seine Idee fortsetzen - und die Sache geriet aus dem Ruder.

 

Captain Kirk kann Landru davon überzeugen, dass dieser den Bewohnern von Beta III mehr schadet als nützt. Daraufhin schaltet sich dieser ab.

Während in dieser Folge ein Regime sich selbst beendet, werden in der irdischen Realität Regime in aller Regel gewaltsam beendet - nach der Devise: "Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende". Diese Folge zeigt aber auch die Problematik der Abhängigkeit von Technik auf - und das in einer Zeit (sechziger Jahre des 20. Jahrhunderts) wo es noch keine dummen aber willigen Heimcomputer, Mobilfunktelephonie oder sprechende Waschmaschinen gab. Eine zweifellos geniale Weitsicht der Macher des Star Trek-Universums.