·  Home  ·  Sitemap  ·  Suchen  ·  Gästebuch  ·  Kontakt  ·
·  Downloads  ·  Neues  ·  Hilfe  ·  Rechtliches  ·  Wir  ·

Titel

Original

Court Martial

Sternbasis 11

Deutsch

Kirk unter Anklage

Serie

Original

Star Trek

Deutsch

Raumschiff Enterprise

Staffel

1

Folge

20

Dauer

ca. 45 min.

Jahr

1967

dt. Erstaus.

10.06.1972

Sternzeit

2947.3

Handlungsjahr

2267

Hauptdarsteller

William Shatner (Capt. James T. Kirk), Leonard Nimoy (Lt. Cmdr. Spock), DeForest Kelly (Dr. Leonard H. McCoy),Nichelle Nichols (Lt. Uhura)

Nebendarsteller

Percy Rodriguez (Cdre. Stone), Elisha Cook Jr. (Samuel T. Cogley), Joan Marshall (Lt. Areel Shaw),Richard Webb (Lt. Cmdr. Ben Finney), Alice Rawlings (Jamie Finney)

Buch

Don M. Mankiewicz

Regie

Marc Daniels

Bei einem heftigen Ionensturm wird das männliche Besatzungsmitglied der U.S.S. Enterprise Ben Finney getötet. Nach dem Sturm lässt Captain James T. Kirk die Enterprise zwecks Reparaturarbeiten zur Sternenbasis 11 fliegen. In der Sternenbasis fallen Commodore Stone Unterschiede zwischen den Logbucheinträgen des Captains und den Computeraufzeichnungen der Enterprise auf. Dieses Ergebnis veranlasst Stone vor ein Kriegsgericht zu stellen.

 

Die Anklage wird von Areel Shaw vertreten. Sie ist eine frühere Freundin von Captain Kirk.

 

Während des Verfahrens erklärt Kirk, er und Finney seien einst Freunde gewesenen. Die Freundschaft ging sogar soweit, das Finney seine Tochter nach Kirk benannte. Die Freundschaft endete in dem Moment, als beide an Bord der U.S.S. Republic arbeiteten und Kirk seinen Freund wegen Fahrlässigkeit meldete. Finney hat diesen Vorgang zwar nie vergessen - wurde aber trotzdem Besatzungsmitglied auf der Enterprise. Ferner gibt der Captain an, dass er kurz vor dem Ionensturm Finney in eine Sensorkapsel schickte. Als schließlich Alarmstufe Gelb auf der Enterprise veranlasst wurde, forderte der Captain Finney auf die Kapsel wieder zu verlassen.

 

Kirk behauptet, dass er später Alarmstufe Rot angeordnet zu haben und Finney mehr Zeit gegeben hat die Sensorkapsel zu verlassen. Danach ließ er die Kapsel vom Raumschiff trennen. Die Computeraufzeichnungen zeigen jedoch, dass Kirk die Sensorkapsel bereits bei Alarmstufe Gelb ins All schießen ließ.

 

Während des Kriegsgerichtsverfahren wird Captain Kirk vom mehr als exzentrischen Anwalt Samuel T. Cogley verteidigt. Während des Verfahrens wird eine visuelle Aufzeichnung gezeigt, die scheinbar Kirks Schuld beweist. Unterdessen stellt Lieutenant Commander Spock jedoch fest, das der Speicher des Computers der Enterprise manipuliert wurde. Da nur er, Kirk und Finney dazu in der Lage wären, gelangt Spock zu dem Schluss, dass der Tod von Finney nur vorgetäuscht ist. Das Gericht begibt sich deshalb an Bord der Enterprise und im Gegenzug verlässt die Besatzung das Raumschiff. Daraufhin werden akustische Sensoren eingesetzt, die den Herzschlag des noch lebenden Ben Finney orten.

 

Im Maschinenraum der Enterprise kommt es schließlich zur letzten Konfrontation zwischen Kirk und Finney. Kirk siegt und Finney wird festgenommen.

Ob Captain James T. Kirk bei einer Verurteilung zum Tode verurteilt worden wäre, ist ungewiss. Die Anwendung der Todesstrafe ist offenbar im 23. Jahrhundert eine mögliche Bestrafungsform innerhalb der Föderation, wie zu sehen in der Folge "Der Käfig". Dagegen ist im 24. Jahrhundert offensichtlich eine solche "humane" und "fortschrittliche" Bestrafungsform innerhalb der Föderation nicht mehr üblich. Ansonsten ist es allzumenschlich das eigene Versagen (Finney) auf andere zu übertragen (Kirk).