·  Home  ·  Sitemap  ·  Suchen  ·  Gästebuch  ·  Kontakt  ·
·  Downloads  ·  Neues  ·  Hilfe  ·  Rechtliches  ·  Wir  ·

Titel

Original

The Royale

Lt. Worf, Lt. Cmdr. Data & Cmdr William T. Riker

Deutsch

Hotel Royale

Serie

Original

Star Trek - The Next Generation

Deutsch

Das nächste Jahrhundert

Staffel

2

Folge

38

Dauer

ca. 45 min.

Jahr

1989

dt. Erstaus.

13.03.1992

Sternzeit

42625.4

Handlungsjahr

2364

Hauptdarsteller

Patrick Stewart (Capt. Jean-Luc Picard), Jonathan Frakes (Cmdr. William T. Riker), LeVar Burton (Lt. Cmdr. Geordi La Forge), Michael Dorn (Lt. Worf), Marina Sirtis (Deanna Troi), Brent Spiner (Lt. Cmdr. Data), Wil Wheaton (Wesley E. Crusher), Diana Muldaur (Dr. Katherine Pulaski)

Nebendarsteller

Noble Willingham (Texas), Sam Anderson (Assitenzmanager), Jill Jacobson (Vanessa), Leo Garcia (Gepäckträger)

Buch

Keith Mills

Regie

Cliff Bole

Die Besatzung der U.S.S. Enterprise-D registriert Trümmer, die im Orbit um den achten Planeten Theta 116 kreisen. Commander William T. Riker schlägt deshalb vor, eines dieser Trümmerstücke an Bord zu beamen damit es analysiert wird. Im Transporterraum entpuppt sich das Trümmerstück als Teil eines NASA-Raumschiffs aus der Mitte des 21. Jahrhunderts.

 

Beim Scannen der Planetenoberfläche von Theta 116 wird ein freistehendes Gebäude entdeckt. Daraufhin beamen sich Riker, Lieutenant Worf und Lieutenant Commander Data auf den Planeten um das Gebäude näher zu untersuchen. Die Landegruppe erscheint in einer pechschwarzen Umgebung, in der nur eine alte irdische Drehtür zu erkennen ist. Die Gruppe schreitet durch die Drehtür und findet sich in einer hotelartigen Spielhölle wieder. Obwohl die darin befindlichen Personen alle menschlich aussehen, ist keine davon real. Nach der Sondierung will die Landegruppe den Ort wieder verlassen, doch dies ist unmöglich. Die drei Männer beginnen deshalb das Gebäude näher zu untersuchen - um eine Fluchtmöglichkeit zu finden. Datas Tricorder registriert dabei menschliche DNS, die in einem der vielen Zimmer zu finden sein muss.

 

Schließlich entdeckt die Landegruppe in einem der Zimmer die Quelle der menschlichen DNS: Es handelt sich dabei um die sterblichen Überreste eines irdischen Mannes. Außerdem wird eine NASA-Uniform mit einen Namen darauf gefunden. Der Name lautet Colonel Stephen Richey. Ferner findet die Landegruppe einen irdischen Roman mit dem Titel "Hotel Royale". Der Roman selbst stammt von Todd Matthews. Außerdem wird ein Logbuch mit einer einzigen Eintragung gefunden, die von Richey stammt.

 

Das Tagebuch enthüllt, dass Richey und andere Personen sich auf einer Forschungsmission befanden und in Kontakt mit einer fremden Spezies kamen. Richey überlebte als einziger diesen Kontakt. Wahrscheinlich aus Mitgefühl oder Mitleid schufen dann Angehörige dieser fremden Spezies eine fiktive Umgebung, die sie dem Roman entnahmen. Richey lebte darin noch 38 Jahre bis er schließlich starb.

 

Commander Riker fordert Data auf, eine kurze Zusammenfassung des Romans zu erarbeiten: Der Roman handelt vom leben und treiben in einem Hotel mit Spielmöglichkeiten und endet damit, dass fremde Investoren das Hotel aufkaufen und wieder verschwinden. Nun erkennt Riker die Zusammenhänge: Um das Hotel wieder verlassen zu können muss die Gruppe den Roman zu Ende spielen. Mithilfe von Data wird daraufhin die Bank gesprengt. Daraufhin gibt sich die Landegruppe als die fremden Investoren zu erkennen und kauft das Hotel.

 

Schließlich kann die Landegruppe das Hotel wieder verlassen und kehrt auf die Enterprise zurück.

Auch wenn diese Folge nicht zu den besten des Star Trek-Universums zählt, so strahlt sie doch den heftigen morbiden Charme einer Hölle auf Erden aus. Lediglich die Folge "Die Barke der Toten" der Serie Raumschiff Voyager kann da noch locker mithalten…